Aktuelle Berichte und Laufergebnisse unserer Aktiven

Nr. Datum Ort Lauf km Name, Zeit und Notizen
21 17.05.2019 Aschaffenburg HVB-Citylauf 7,9

Eine gut gelaunte und flotte Laufgruppe unseres Vereins war auch in diesem Jahr in Aschaffenburg am Start. Diesmal durften wir uns sogar über den 2. AK-Platz von Beate und 2 Preise bei der Tombola freuen. Schnellster war Alex in 31:55. Rainer in 33:46, Martina 35:17, Beate 35:30, Thomas 36:58, Susanne 36:59, Michael 38:17, Ana 40:07 und Andreas 41:15 Minuten waren die guten Laufergebnisse.

20 05.05.2019 Darmstadt Knast-Marathon 42,2

Auch in diesem Jahr ging Holger, unser Wiederholungstäter, in den Knast. Aber nur für 42,2 km, die er in 4:30:50 Stunden lief und anschließend problemlos die JVA wieder verlassen konnte. Prima, und das ohne - nach eigenen Angaben - längere Läufe als Vorbereitung. Es zeigt sich wieder einmal: Training wird völlig überschätzt!

19 05.05.2019 Heilbronn Trollinger-Marathon 42,2

Spontan-Marathon geht auch, man muß nur die Zielzeit anpassen und sich einfach auf das Ziel freuen. Thomas lief seine 55. Marathon (oder länger)-Distanz beim Trollinger in Heilbronn. Quasi als Vor-Tour, falls wir mit dem Verein diesen Lauf besuchen wollen. Diesmal war es der kälteste Trollinger aller Zeiten mit max. 10 Grad, also bestes Laufwetter. Da schmeckte sogar der Rotwein, natürlich in kleinen Mengen. Nach 5:05:25 Stunden wurde das Ziel ohne Schwanken erreicht.

18 05.05.2019 Rödermark WumboR-Lauf 21,1

In einer sehr guten Zeit von 1:39:10 Stunden hat Joachim den Halbmarathon rund um Rödermark gefinisht. Dafür wurde er mit dem 2. Platz der M50 belohnt. Super!

17 28.04.2019 Düsseldorf Marathon 42,2

Martina  und Carola starteten mit guter Unterstützung beim Düsseldorfer Marathon. Nach gerade einmal 3:49:51 Stunden kam Martina in neuer persönlicher Bestzeit ins Ziel. Carola schaffte dies ebenfalls und blieb mit 4:24:26 Stunden erstmals unter der 4:30-Schallmauer.

16 28.04.2019 Zürich Marathon 42,2 Unsere Ina startete wieder in ihrer "Wahlheimat" zu einem Marathon. Nach 4:07:57 Stunden kam sie ins Ziel und ist in der Ergebnisliste sogar als Schweizerin geführt!
15 22.04.2019 Rodgau-Jügesheim Osterlauf 10
25

In 48:26 Minuten flog Beate über die 10 km-Strecke in Jügesheim. Damit konnte sie den ersten Platz ihrer AK erreichen. Dies gelang auch Susanne auf der 25 km-Distanz. Nach guten 2:15:33 Stunden lief sie ins Ziel. Holger war nach 2:23:40, Andreas 2:25:25, Thomas 2:28:29 und Markus nach 2:34:09 Stunden im Ziel.

14 14.04.2019 Schmitten - Weilburg Weiltalweg-Marathon 42,2

Wieder einmal sehr flott war unser Dieter unterwegs. Auf der hügeligen Strecke durch das schöne Weiltal brauchte er nur 3:41:25 Stunden für seinen 55. Marathon. Dass der Winter nochmal Einzug hielt, macht Dieter natürlich gar nichts aus!

13 07.04.2019 Rotterdam Marathon 42,2 Beate Münch lief in der holländischen Metropole den Marathon und kam nach 4:03:49 Stunden ins Ziel. 14500 Athleten waren insgesamt am Start.
12 17.03.2019 Friedberg Volkslauf rund um den Winterstein 30+ 42,2

Eine gut gelaunte Läuferschar reiste in die Wetterau um die Hügel rund um den Winterstein zu erklimmen. Zwischendurch gab es eine Extra-Dusche und ordentlich Wind. Das schreckte unsere Laufhelden aber nicht ab. Die 30 km lief Beate in 2:39:18 Stunden und kam damit auf den 2 Platz der W50, Susanne in 2:48:18 sogar den Sieg in der W55, Ina in 3:01:50 auf den 7. Platz der W55. Die Mädels kamen auf den 2. Platz der Damen-Mannschaftswertung. Markus war nach 2:56:54 Stunden im Ziel. Thomas drehte eine Extra-Runde und nahm die Marathon-Distanz unter die Laufschuhe. Nach 5:08:53 Stunden kam er glücklich ins Ziel seines 54. Marathons.

11 10.03.2019 Barcelona Marathon 42,2

Neue persönliche Bestzeit von 2:57:57 Stunden für Manishe!

Bei strahlendem Sonnenschein und anfangs milden Temperaturen lief Manishe durch die beeindruckend schöne katalanische Metropole. Ihre sehr gute, aber auch harte Vorbereitung zahlte sich aus und sie kam mit der nicht einfachen Strecke, die gegen Ende auch leicht ansteigt, sehr gut zurecht. Der Lohn war die neue Bestzeit, und nun die dritte Zeit unter 3 Stunden im dritten flachen Marathon.

10 10.03.2019 Kandel Bienwald-Marathon 42,2

Unser Dieter ist unverwüstlich. Zusammen mit 487 Finishern trotzte er dem stürmischen und regnerischen Wetter und lief nach 4:06:47 Stunden ins Ziel.

9 10.03.2019 Frankfurt Halbmarathon 21,1 Fast 5000 Teilnehmer finishten bei Schmuddelwetter in der Frankfurter Arena, darunter 5 aus unserem Verein. Schnellster mal wieder unser Alex in 1:32:33. Beate in 1:48:03, Jens in 1:48:30, Martina in 1:48:38 und Andreas in 2:11:13.
8 17.02.2019 Mörfelden Halbmarathon 21,1

427 Finisher wurden im Stadion in Mörfelden gezählt. Mit dabei waren Dieter und Thomas. Während Dieter in guter Zeit von 1:40:53 Stunden einen tollen 3. Platz in seiner AK erreichte, ließ es Thomas gemütlicher angehen und genoss die schöne Waldstrecke bei Sonnenschein in 2:13:22 Stunden.

 

7 16.02.2019 Seligenstadt Winterlaufserie 10 Beate beendet die Serie als Gesamt-5. und 2. ihrer AK. Diesmal lief sie die 10 km in 47:51 Minuten. 
6 10.02.2019 München Winterlaufserie 20 Manishe ist auf dem Weg zu neuer Bestform. Bei der Münchner Winterlaufserie, die im Olympiapark auf leicht  hügeliger Strecke ausgetragen wird, stand an diesem Tag die 20 km-Distanz auf dem Programm. Das passte gut in ihren Trainingsplan. In einer sehr schnellen Zeit von 1:19:41, was einem Schnitt von 3:59 min/km entspricht, rannte sie über die Strecke und kam damit hinter Thea Heim, mit der sie schon gemeinsame Mannschafts- und Staffelrennen absolvierte, als Gesamt-Zweite ins Ziel. Mit dieser Form kann der nächste Marathon kommen!
5 26.01.2019 Rodgau Ultramarathon 50

Neues Jahr, neuer Marathon: traditionell starten wir an der Gänsbrüh in die neue Langauf-Saison. Unterstützt von den Vereinskameraden, die ihren Trainingslauf Richtung Dudenhofen absolvierten, haben sich Martina, Manishe, Holger, Alex, Dieter und Thomas auf die 5 km-Runde begeben.

Für Manishe war es ein geplanter 35 km-Lauf, den sie in sehr hohem Tempo in 2:42 Stunden rannte.

Alle Anderen ließen es deutlich ruhiger angehen und finishten die 50 km. Martina schaffte erstmals einen Ultramarathon in 5:34 Stunden, lief dabei sehr gleichmäßig und freute sich sehr auf dem letzten Kilometer, den sie gemeinsam mit Thomas lief. Der hatte allerdings noch eine weitere Runde vor sich und "knackte" erstmals die 6-Stunden-Schallmauer.6:16 war seine Zielzeit beim 53. Marathon, sogar mit der Startnummer 53, was er aber erst zuhause bemerkte.

Deutlich flotter waren Alex in 4:40 und Dieter in 4:42 Stunden, ebenfalls Marathon Nr. 53. Für Dieter gab es beinahe einen Podestplatz, er wurde 4. in seiner neuen AK. Super!

Holger freute sich über den nächsten Ultramarathon in 5:23 Stunden. 

 

4 20.01.2019 Goldbach Wintercross 9. Lauf 10 Jens 53:16 und Beate in 58:36 waren die Zeiten beim letzten Lauf, der nicht mehr in die Wertung genommen wird. Beate erreichte in der Top5-Serie den 2. Platz, Alex den 7. und Jens den 16 jeweils in ihrer AK.
3 19.01.2019 Seligenstadt Winterlaufserie 3. Lauf 5 + 10 Michael Blum war auf der 5er-Strecke 24:46 Minuten unterwegs. Klaus Pannek lief nach langer Wettkampfpause auch den 5er und wurde in 29:02 Minuten 1. der M75. Beate lief die 10 km in 47:04 und kam auf den 2. Platz der W50.
2 13.01.2019 Goldbach Wintercross 8. Lauf 10 Beim letzten Lauf, der in die Wertung einfließt, haute Jens nochmal richtig einen raus und lief eine neue Goldbach-Bestzeit, tolle 48:53 Minuten. Beate reichten 51:39 Minuten für den 2. Platz ihrer AK.
1 06.01.2019 Goldbach Wintercross 7. Lauf 10 Unsere beiden Aktiven waren besonders gut drauf und haben es richtig krachen lassen. Beate in 49:24, Jens in 49:56 Minuten. Prima!
           
50 31.12.2018 Rödermark Run4Fun Silvesterlauf div.

Eine fröhliche Gruppe unseres Vereins war bei Fredy Daum und seinen Lauffreunden in Rödermark am Start. Nach einem lockeren Läufchen stärkte man sich mit dem traditionellen Eintopf und warmen Getränken.

49 31.12.2018 München MRCC Silvesterlauf 10 Manishe war über Silvester in München und startete zusammen mit Lauffreundin Lisa und 2000 Teilnehmern. Nach nur 39:14 Minuten kam Manishe als Gesamt-4. ins Ziel, und das ohne spezielles Tempotraining, da sie aktuell mit der Vorbereitung auf einen Frühjahrsmarathon begonnen hat. Lisa kam in 39:45 auf den 5. Platz. Schnelle Freundinnnen eben!
48 30.12.2018 Frankfurt Spiridon- Silvesterlauf 10 Thomas wollte nicht nur zum Flyer verteilen hin und lief nach überstandener Verletzung locker in 59:26 Minuten ins Ziel.
47 09.12.2018 Goldbach Wintercross 6. Lauf 10 Alexander Ott 43:19, Jens Klein 49:49, Beate Münch 50:59
46 02.12.2018 Goldbach Wintercross 5. Lauf 10 Beate Münch 51:56, Jens Klein 52:03 haben sich wacker geschlagen nach unserer Weihnachtsfeier
45 25.11.2018 Goldbach Wintercross 4. Lauf 10 Alexander Ott 42:40, Jens Klein 50:15, Beate Münch 50:38 und Thomas Disser 53:01
44 18.11.2018 Goldbach Wintercross 3. Lauf 10 Alexander Ott 42:59, Beate Münch 51:23, Jens Klein 52:17
43 11.11.2018 Goldbach Wintercross 2. Lauf 10 Alexander Ott 43:31, Jens Klein 50:42, Beate Münch 51:11
42 04.11.2018 Goldbach Wintercross 1. Lauf 10 Alexander Ott 44:09, Beate Münch 52:13, Jens Klein 55:23
41 28.10.2018 Frankfurt Marathon   Immer wieder schön ist es, das Ziel in der Frankfurter Festhalle zu erreichen. Das alleine schon ist die Mühe wert. Diesmal waren wir wieder eine große und flotte Laufgruppe. Alex in 3:23, Rainer in 3:29,  Dieter in 3:33, Holger in 3:56, Ina in 4:04 und Thomas in 4:36 waren diesmal unsere Laufhelden.
40 14.10.2018 Bottwartal Marathon 42,2

Ein landschaftlich schöner Marathon darf auch ein paar Höhenmeter haben. Gut 300 sind es bei diesem Lauf, die unser Bernd Staudt locker erklommen hat.

Da macht es auch überhaupt nichts, wenn die Wunschzeit um genau 8 Minuten verpasst wird. 4:07:59 Stunden schauen doch auch gut aus!

39 21.10.2018 Kleinostheim Volkslauf 10 Alexander Ott 42:15
38 21.10.2018 Dresden  Marathon      Den wohl letzten schönen Marathon-Sonntag des Jahres erwischte Jens Klein bei seinem Start in Dresden. Die sächsische Landeshauptstadt mit seinen beeindruckenden Sehenswürdigkeiten bietet den Marathonis eine tolle Kulisse. Jens lief in guten 3:54:15 Stunden durch das Marathonziel.
37 20.10.2018 Lago di Orta     Ultratrail   Laufen, wo andere Leute Urlaub machen. Für Manishe ist das immer ein besonderes Vergnügen. In der Nähe des bekannteren Lago Maggiore liegt der Lago di Orta inmitten einer schönen Bergwelt, die von vielen Ultratrailläufern an diesem Wochenende erkundet wurde. Die 60 km-Strecke mit gut 3000 Höhenmetern lief unsere Top-Läuferin locker in 8:45 Stunden und kam auf einen unerwartet guten 8. Gesamt-Platz.
36 14.10.2018 Bottwartal  Marathon       

Ein landschaftlich schöner Marathon darf auch ein paar Höhenmeter haben. Gut 300 sind es bei diesem Lauf, die unser Bernd Staudt locker erklommen hat.

Da macht es auch überhaupt nichts, wenn die Wunschzeit um genau 8 Minuten verpasst wird. 4:07:59 Stunden schauen doch auch gut aus!

35 14.10.2018 Offenbach Mainuferlauf    21,1  

OK-Chef Diethelm Kuttich hatte allen Grund zur Freude. Bei idealen Bedingungen kamen über 1800 Läufer an das Offenbacher Mainufer.

Unter den rund 900 Finishern im Halbmarathon haben wir uns wacker geschlagen.

Alexander lief sehr gute 1:34:08 Stunden. Holger war mit 1:48:17 Stunden schneller als vorhergesagt. Last but not least konnte Thomas ebenfalls zufrieden sein, er hatte sogar ab km 8 Lust die Beine etwas schneller zu bewegen und kam nach 2:03:45 Stunden ebenfalls schneller als erwartet ins Ziel.

34 07.10.2018  Aschaffenburg   Sparkassen-Halbmarathon  21,1 Jens Klein war unser Mann bei diesem Lauf . In guten 1:45:25 Stunden lief er die Strecke durch die Aschaffenburger Innenstadt.
33 16.09.2018

Neu-Isenburg   

42. Hugennottenlauf  21,1 Eine Woche nach seinem 24-Stunden-Lauf hatte Thomas schon wieder Lust, seine Laufschuhe zu schnüren. Bei der 42. Ausgabe des teilnehmerstarken Hugenottenlaufs startete er über die Halbmarathon-Distanz, um diese in 2:10:14 Minuten locker zu absolvieren. Damit kam er auf den 693. von 811 Plätzen und wurde diesmal wenigstens nicht letzter seiner Altersklasse.
32 08./09.09.2018 Rodgau-Dudenhofen    24. Stunden-Lauf    

Zum vierten Mal nahm Thomas als Einzelläufer bei dem Spendenlauf zugunsten des Vereins "Gemeinsam mit Behinderten e.V. Rodgau" teil.

Diesmal kamen 263 Runden, also 105,2 km und etwa 1000 Spendengelder auf seine Startnummer.

Da Andreas und Olja netterweise seine Firmen-Mannschaft "AGI Blue Runnings" unterstützten, konnte Thomas als Einzelläufer starten.

31 02.09.2018 Mühlheim-Dietesheim    45. Volkslauf  10  Michael Blum war diesmal einziger Starter unseres Vereins. Die 10 km-Strecke lief er in 48:49 Minuten und kam damit auf einen guten 4. Platz in der M60.
30 26.08.2018 Egelsbach 40. Koberstädter Wald-Marathon      

Seine 50. Marathon-(oder länger)-Distanz lief Thomas in Egelsbach.

Nach den Wetterprognosen sollte es angenehm frisch werden, daher entschloss er sich ein paar Tage zuvor, an den Start zu gehen.

Natürlich war aufgrund fehlender langer Läufe keine allzu flotte Zeit zu erwarten. Im Plausch mit vielen Lauf-Bekannten wurde es nie langweilig und so galt es am Ende, die 5-Stunden-Marke knapp zu unterbieten.

Das Ziel wurde in 4:58:12 Stunden – wie immer lächelnd – erreicht. Diesmal sogar noch mehr, da ihm kurz vorher ein gekühlter Jubiläums-Secco überreicht wurde. Prost!

29 23.08.2018 Frankfurt - Niederrad    4. Bürostadtlauf   10  

Alexander Ott und Holger Schneider waren bei sommerlicher Hitze nach Feierabend sportlich aktiv.

Alex lief die 10 km-Strecke in 43:11 Minuten, während Holger netterweise eine Arbeitskollegin in 1:04:11 Stunden ins Ziel begleitete.

28 19.08.2018  Laubach/Pfalz   Hunsbuckel-Trail  39  Jens Klein startete erneut bei diesem anspruchsvollen Landschaftslauf über 39 km mit gut 600 Höhenmetern. Nach 4:50:21 Stunden kam er als Gesamt-59. von 156 Teilnehmern ins Ziel.  
27 13.07.2018  Aschaffenburg   8. Rotary-Benefizlauf  10  

Freitag der 13. können auch Glückstage sein!

Alex, Rainer und Thomas waren in Mainaschaff am Start. Bei recht warmen Temperaturen wurde auch nicht so arg schnell gelaufen. Aber immerhin, Alex wurde in 44:30 Minuten 5. der M30, Rainer lief anfangs mit Thomas, was natürlich viel zu langsam für ihn und zu schnell für Thomas war. Seine Zeit war mit 45:48 dennoch in Ordnung. Thomas konnte in 52:39 Minuten ebenfalls zufrieden sein in Anbetracht seines deutlich reduzierten Trainings. Wo bitteschön sind aber die 7 Minuten zum Vorjahr geblieben?

Apropos Glückstag: bei der anschließenden Tombola räumten Rainer und Thomas ordentlich ab und konnten gut bepackt den Heimweg antreten.

26 09.06.2018  Lugano / Schweiz   Scenic Trail  54  

Für Manishe ging es mit Lauffreundin Lisa wieder mal in die geliebten Berge. Spontan und ohne Ambitionen (wer's glaubt) wollten die beiden einfach mal schöne 54 km mit 3800 Höhenmetern laufen. Manishe lief die äußerst anspruchsvolle Strecke in 9:42:06 Stunden. Wow!

Aktuell sind noch keine Ergebnisse verfügbar. Jedenfalls hat Manishe erwartungsgemäß das Zeitlimit, das bei 15 Stunden lag, deutlich unterboten...

25 08./09.06.2018 Biel 60. Bieler Lauftage     56  

Als Kurz-urlaub getarnt, startete Ina Marschner-Kempcke wieder in Biel über die 56 km-Ultramarathon-Strecke. In 6:02 Stunden meisterte Ina auch in diesem Jahr die "Nacht der Nächte" durch das Bieler Seenland.

Sie konnte sogar ihren ersten AK-Platz des Vorjahres verteidigen! Herzlichen Glückwunsch dafür und einen verdienten Urlaub!

24 07.06.2018  Frankfurt     26. JP Morgan Chase Corporate Challenge  5,6  

Der größte Firmenlauf in Europa, mindestens. 64000 Teilnehmer und 100000 Zuschauer erleben eine Atmospäre, die schon sehr beeindruckt und so manchen im Anschluß an dieses Erlebnis die Laufkarriere beginnen lässt.

Holger Schneider darf mit seinen Kollegen auch in diesem Jahr an den Start und läuft unter den bekannt schwierigen Bedingungen gute 26 Minuten unterwegs durch das Gewimmel der vielen Teilnehmer.

Manishe Sina hatte es deutlich besser, da sie aus dem Elite-Block starten durfte. Da gehört sie auch hin. Mit 20:32 Minuten lief sie sogar neue persönliche Bestzeit auf dieser Strecke, obwohl sie gar nicht speziell dafür trainiert hatte. Das Tüpfelchen auf dem i wird allerdings die Team-Wertung sein. Für ihre Firma Allianz Global Investors konnte Team-Captain Thomas Disser eine sehr starke Damen-Mannschaft stellen. Dabei konnte die Schnellste, Thea Heim, sogar den Gesamt-Sieg in unglaublichen 18:40 Minuten erreichen! Dazu noch Monika Fischer in 20:12 Minuten, was 3 Teamkolleginnen in den Top 10 bedeutet!

23 03.06.2018 Duisburg    35. Rhein-Ruhr-Marathon   42,2  

Ein Blick auf den Marathon-Veranstaltungskalender reichte Thomas, um sich spontan für diesen Lauf zu entscheiden. Wie fast immer - ohne strukturiertes Marathon-Training - wurden die Zeitziele einfach etwas nach hinten verlängert, dann ist man auch mit einer Zielzeit von 4:57 Stunden zufrieden. Da dieses Jahr noch die 50. Marathon-Distanz geplant ist, muss halt vorher noch der 49. Marathon gelaufen werden.

Eine interessante Strecke konnten die - leider nur - 590 Marathonis erlaufen. Deutlich mehr waren auf der Halbmarathondistanz unterwegs. Dazu kamen noch die Inliner und Handbiker, die allerdings Weltklasse-Athleten aufbieten konnten.

Zwar ist Duisburg nicht in allen Stadtteilen ein Nobel-Ort. Das gehört nun mal zu einer Industrieregion dazu. Aber der weltgrößte Binnenhafen konnte schon beeindrucken. Besonders schöne Ecken gab es ebenso, vor allem am Rheinufer, oder in den Stadtteilen mit schöner Bebauung. Nur war es eigentlich völlig egal, wo man unterwegs war, denn ausgesprochen freundliche und immer die Läufer motivierende Zuschauer, die auch für die Langsameren einen netten rheinischen Spruch auf Lager hatten, waren überall zu sehen und hören.

Die vielen Garten-Duschen, die die Anwohner extra an der Straße aufgestellt hatten, sorgten für ständige Erfrischung. Man konnte sich gefühlt schon während des Laufes duschen.

Da Thomas gegen Ende des Marathons mit einer Duisburger Lauf-Legende namens Uwe unterwegs war, den fast jeder Zuschauer kannte, gab es bereits bei km 39 einen ordentlichen kühlen Schluck Köpi. So waren die letzten drei Kilometer trotz dem inzwischen glühenden Asphalt gut zu meistern. Der Zieleinlauf im Stadion der "Zebras", dem Traditionsverein MSV Duisburg, war großartig, genauso wie anschließend der große Becher frisch gezapftes - natürlich Köpi. Prost!!

22 27.05.2018  Darmstadt     Knastmarathon  42,2  Selbst sommerliche Temperaturen konnten unseren Holger nicht von einem weiteren Marathon-Finish abhalten. Die Gefängnismauern dürften auch nicht wirklich Schatten gespendet haben. Holger schlug sich wacker und erreichte nach 26 Runden im Untersuchungsgefängnis in Darmstadt die Marathonmarke. Seine Zeit von 4:32 Stunden ist für die Bedingungen SEHR GUT! Glückwunsch zum Finish, lieber Holger?
21 27.05.2018 Dietzenbach 43. Steinberger Volkslauf   10  Olja Gaziano kam in Steinberg schon mehrmals auf das Treppchen, aber diesmal gelang es ihr, den ersten Platz Ihrer AK zu sichern. In 42:50 Minuten war sie flott auf der 10 km-Strecke unterwegs. Dazu gibt es auch wieder viele Punkte für die Mainlaufcup-Wertung. Glückwun
20 06.05.2018 Mainz     Gutenberg-Marathon   42,2  Martina Rezic war in Mainz am Start und lief die Marathondistanz bei frühlingshaftem Wetter. Nach 4:26:08 Stunden kam sie ins Ziel. Sie kam auf den 8. Platz ihrer AK und war 82. Frau in der Gesamtwertung.
19 06.05.2018  Rödermark   12. WumboR-Lauf  21,1  Joachim Brietzke und Thomas Disser waren diesmal die Einzigen am Start in Rödermark. Holger leistete Sanitätsdienst und passte auf seine Vereinskameraden auf, wurde allerdings von den Beiden nicht gefordert. Joachim lief nach Verletzungspause wieder einen ordentlichen Halbmarathon in 1:49:15 Stunden und kam als 11. der M50 ins Ziel. Thomas reichten 10 km, da er 36 Stunden zuvor schon in Aschaffenburg gestartet war. Über die Zeit von 50:58 Minuten freute er sich dennoch und staunte nicht schlecht, daß er damit den 4. AK-Platz von 14 in der M55 erreichte.
18 04.05.2018  Aschaffenburg    23. HVB-Citylauf  8,4  

Mit einer großen Gruppe waren wir in Aschaffenburg am Start. Unser Ivo startete nicht selbst, sondern freute sich über den AK-Sieg seines Enkels Anton. Woher er nur diese Schnelligkeit hat ;-)

Alexander Ott kam erwartungsgemäß als erster in 32:41 Minuten von uns ins Ziel. Rainer war ihm allerdings dicht auf den Fersen in 32:55. Olja lieferte in 33:30 eine tolle Leistung ab. Beate konnte in 37:29 recht kurz nach ihrem Madrid-Marathon wieder flott laufen. Ralf brauchte gerade mal 38:22, Holger und Thomas auch nur 39:31 Minuten bis ins Ziel auf dem Schloßplatz. Ana finishte kurz darauf in ebenfalls guten 40:58 Minuten. Nach unseren sportlichen Leistungen ließen wir in schöner Runde den Abend in der Stadthalle ausklinge. Leider diesmal ohne einen einzigen Tombolagewinn...

17 22.04.2018 Madrid    Marathon  42,2  

Beate Münch war in der spanischen Hauptstadt unterwegs. Sicher nicht nur zum Marathon laufen, denn die Stadt bietet einige Sehenswürdigkeiten.

Den Marathon lief sie in 4:15 Stunden und erreichte damit den 44. Platz in ihrer AK. Gut 10.000 Finisher wurden gezählt.

16 22.04.2018 Zürich  16. Zürich Marathon    42,2  Rund 2300 Teilnehmer waren in Zürich am Start, mit dabei unsere Ina Marschner-Kempcke. Im Gegensatz zu ihrem ersten Start in Zürich 2016 gab es diesmal kein Schmuddelwetter, dafür allerdings ordentliche Hitze. Ina lief tapfer ihren Marathon und kam nach 4:26:31 Stunden als 18. ihrer AK ins Ziel.
15 16.04.2018 Boston  122. Boston Marathon    42,2  

Gut 25700 im Ziel beim ältesten Citymarathon der Welt in Boston, darunter unser Dieter Schipper!

Miesere Bedingungen kann es für einen Marathonlauf kaum geben. Regen und ständiger Gegenwind bei Temperaturen um den Gefrierpunkt rauben sicher jedem den Spaß am, Laufen. Während der Spitze jede Menge Athleten diesem Sch….wetter erliegen, kämpft sich unser Dieter wacker durch und erreicht schließlich in sehr guter Zeit von 3:54:54 Stunden das Ziel in der Bostoner Boylston Street.

Es war sein erster Lauf, den er praktisch bis zur Zielgeraden im Regenponcho zurücklegte.

Gratulation zu dieser außergewöhnlichen Leistung! Der anschließende Urlaub ist nicht nur nötig, sondern auch verdient.

14 15.04.2018 Bockenheim/Pfalz  11. Marathon Deutsche Weinstraße    42,2  

11. Marathon Deutsche Weinstrasse am 15.04.2018

Unser diesjähriger "Vereinsmarathon" ging an die Deutsche Weinstraße. Krankheitsbedingt war unser Läufer-Kreis etwas geschrumpft, aber acht Laufhelden und fünf weibliche Fans waren bei schönem Frühlingswetter in der sehr schönen Region unterwegs.

Dass ein Gläschen Rotwein gesund ist, ist allgemein bekannt. An diesem Wochenende wurden auch die letzten Zweifler davon überzeugt: auch vor einem Marathon schadet es nicht, im Gegenteil!

Alexander Ott war erwartungsgemäß unser Schnellster. Die hügelige Strecke und die im Rennverlauf etwas ansteigenden Temperaturen machten ihm am wenigsten aus und er lief recht gleichmäßig. Bereits nach 3:38:40 Stunden war zurück im Ziel in Bockenheim. Unter den 775 Finishern erreichte er einen guten 86. Platz.

Rainer Alban blieb ebenfalls deutlich unter 4 Stunden. 3:53:10 war am Ende seine Zielzeit. Die erste Hälfte lief er noch gemeinsam mit Alex.

Stefan Walter blieb nur knapp über der 4-Stunden-Marke. 4:01:49 war seine Netto-Zeit. Ihm machte die Strecke wie den anderen Läufern großen Spaß.

Holger Schneider lief wie Rainer den ersten Marathon in der neuen AK und war nach 4:24:03 Stunden im Ziel. Nach dem Lauf gefiel es ihm auf der Wiese im Zielbereich so gut, dass er gar nicht mehr aufstehen wollte (oder konnte?)

Ralf Rachor und Thomas Disser wollten nach einer Krankheitsbedingt praktisch ausgefallenen Marathonvorbereitung einen schönen Lauftag erleben. Dass er so schön endete, freute die beiden besonders. Gemeinsam bis km 38 unterwegs, immer in theoretisch knapp unter 5 Stunden Zielzeit. Dann legte Ralf einen beeindruckenden Zielsprint hin und überholte selbst bergauf noch einige Läufer. Dafür wurde er mit 4:54:34 Stunden im Ziel belohnt. Thomas liess zwar etwas nach, fasste sich aber doch ein Herz, um die 5-Stunden-Marke zu unterbieten. Auch ihm gelang es mit einer Zielzeit von 4:58:53 Stunden, was gleichzeitig das 48. Marathon-Finish bedeutete. Wenn das kein schöner Lauftag war!

Gerd Väth war anfangs recht gut dabei, musste aber leider bei km 33 abbrechen.

Bernd Staudt startete eine Woche nach seinem Halbmarathon in Freiburg hier ebenfalls über die Halbmarathonstrecke. Unter den rund 1500 Teilnehmern konnte er sich recht gut platzieren. Nach 2:01:48 Stunden war er im Ziel und erreichte den 433. Gesamt-Platz und den 19. Platz in seiner AK, in der 54 Starter finishten.

Wir durften ein sportliches und kulinarisches Wochenende in schöner Umgebung erleben!

13 08.04.2018 Hannover    Marathon 42,2  

Unsere Olja läuft in Hannover auf den 5. Gesamt-Platz von 390 Starterinnen!

In einer neuen persönlichen Bestzeit von 3:13:21, trotz warmer Temperaturen, erreicht Olja Gaziano einen Platz in den Top Ten beim Hannover Marathon. Wer kann das schon von sich behaupten! Da die ersten 5 Damen alle in der W35 liefen, bedeutete dies auch den 5. AK-Platz. Glückwunsch zu dieser grandiosen Leistung!

Martina Rezic startete auf der Halbmarathon-Distanz und freute sich über eine Zeit von 1:59:36. Sie kam damit auf den 752. Platz von 2855 teilnehmenden Damen. 

12 08.04.2018 Freiburg   Marathon  21,1  In Freiburg machten ungewohnt hohe Temperaturen den Starten zu schaffen. Da gilt es, den Lauf gut einzuteilen und ohne Schwierigkeiten das Ziel zu erreichen. Unser Bernd war erstmals in seiner neuen AK unterwegs und finishte die Halbmarathon-Distanz 1:56:10 Stunden. Bernd war aber auch mit seinem "schlechtesten Halbmarathon aller Zeiten" durchaus zufrieden - obwohl ein 90jähriger nur 5 Minuten langsamer war als er selbst...
11 02.04.2018 Rodgau-Jügesheim    40. Osterlauf 

 10

25

Im Gegensatz zu letztem Jahr, wo sintflutartige Regenfälle den Laufspaß vermiesten, waren die Bedingungen am Ostermontag in Jügesheim optimal. So waren Rainer, Holger, Ralf und Thomas über 25 km am Start. Sollte man jetzt "Schönwetterläufer" zu den Herren sagen? Höchstens nicht zu Holger, der den harten Wintersteinlauf tapfer überstanden hat.

Martina lief die 10 km-Strecke in 49:16 Minuten und erreichte damit den 3. Platz der W35. Dafür gab es wieder den schönen Mini-Laufschuh als Präsent.

Die vier TGS-Herren gingen wieder mal leer aus, trotz guter Leistung von Rainer, der in 1:57:39 Stunden in seiner neuen AK eine prima Zeit ablieferte. Auch Holger war gut unterwegs und nach 2:13:27 Stunden im Ziel. Ralf und Thomas liefen sehr entspannt, freuten sich aber, nach überstandenen Krankheiten die Strecke in 2:38:47 Stunden gemeistert zu haben. Da sie recht weit hinten im Feld unterwegs waren, wurden sie bei km 19 mit einem Stück Helfer-Kuchen belohnt und im Ziel von Holger, der kurz als Streckensprecher fungierte, begrüßt. Prima!

10 18.03.2018 Friedberg 42. Volkslauf "Rund um den Winterstein"   30  Die 42. Austragung des anspruchsvollen Laufes hatte es in sich. Die "normale" 30 km lange Strecke ist schon anspruchsvoll. Diesmal sollte es aber eine Marathondistanz "on top" geben. Dafür hatte sich unser Holger angemeldet. Ein strammer Wintereinbruch machte es dem Veranstalter allerdings unmöglich, auf der üblichen Strecke den Lauf abzuhalten. Damit fiel der Marathon komplett aus und eine rund 29 km lange Wendepunktstrecke absolviert. Holger lief diese in 2:51:10 Stunden und hat damit eine gute Vorbereitung für den Weinstraßen-Marathon in der Tasche.
9 11.03.2018   Frankfurt  16. Frankfurter Halbmarathon  21,1

Ein toller Frühlingsmorgen lädt zum Laufen ein. In großer Gesellschaft wie beim Halbmarathon in Frankfurt macht das besonders viel Spaß. Auch diesmal ist eine schöne Gruppe unseres Vereins am Start.

Platz Platz AK Name AK Zeit
537 97 Ott, Alexander  M30  01:36:13
1268 160 Klein, Jens  M40  01:46:25
261 19 Münch, Beate  W50  01:50:47
436 68 Rezic, Martina W35  01:56:41
640 120 Iljkic, Ana  W30  02:02:16
2600 394 Schneider, Holger  M50  02:04:02
3166 37 Steegmüller, Rupert  M65  02:19:42
8 10.03.2018 Rheine  100 km DM   100  

Gelaufen, gelitten, gekämpft, geschafft! Manishe finisht ihren ersten Hunderter!

Bei Ihrem Debüt für die auch als Königsdisziplin im Langstreckenlauf bezeichnete Distanz suchte sich Manishe auch gleich eine "richtige" Herausforderung: Die Deutsche Meisterschaft des DLV. Für die Bestenlistenfähigkeit muß man allerdings das Opfer bringen, daß derartige Strecken alles andere als attraktiv sind. Schließlich muß sie auch irgendwie überwacht und auch amtlich vermessen sein. Dies war auf dem flachen und stillgelegten Kasernengelände im westfälischen Rheine der Fall. Dafür war die Infrastruktur gut, die Verpflegung war in Hangars aufgebaut, also genug Platz für alles was gebraucht wird. Philip und Lauffreundin Lisa waren als Betreuer vor Ort.

Manishe hatte sich vorgenommen, die 5er-Runden jeweils knapp unter 26 Minuten zu laufen. Das gelang bis etwa km 60 sehr gut. Von Platz 6 gestartet, lag sie auch durch 2 Ausfälle der Konkurrenz bei Halbzeit sogar auf Platz 3.

Danach sollte allerdings eine Leidenszeit von 30 Kilometern beginnen. Verschiedene Probleme waren zu meistern. Glücklicherweise entschied sie sich immer zum Weiterlaufen. Als die 90er Kilometer-Marke vor Augen war, hatte sie im wahrsten Sinne das schlimmste hinter sich und konnte die letzten beiden Runden noch gleichmäßig abspulen.

9:16:14 Stunden war ihre großartige Zeit für ein Debüt über 100 km, was für den Gesamt-Platz 7 der Damen und den 3. Platz der W35 reichte. Damit brach sie auch den seit 1981 stehenden Rekord der LG Seligenstadt über 100 km, den Ingrid Vorholt mit 9:25 Stunden seitdem hielt.

7 18.02.2018  Mörfelden    41. Halbmarathon  21,1 Thomas wollte nicht nur nach Mörfelden fahren, um Flyer von unserem Wasserlauf auszulegen. Daher lief er einen spontanen und sehr schönen Halbmarathon durch das Waldgebiet von Mörfelden nahe des Naturschutzgebietes Mönchbruch. Von dem ist aber nichts zu sehen, dafür die nahe liegende Startbahn West zu hören, die für Abwechslung im Minutentakt sorgt und man die Jets noch sehr niedrig sehen kann. Ob deshalb so viele Läufer mit Stöpsel im Ohr unterwegs waren? In gemütlichen 2:14:23 Stunden kam Thomas als 320. von 340 Teilnehmern ins Ziel.
6 17.02.2018 Seligenstadt  Winterlaufserie  4. Lauf    5  Alexander Ott in 20:11, Olja Gaziano in 20:42 Minuten, so lauten die sehr guten Ergebnisse unserer beiden Athleten über die 5 km-Strecke. Olja behauptet den 2. Platz in der Gesamt-Wertung. Glückwunsch!
5 27.01.2018  Rodgau  19. 50-km-Ultramarathon   50  

Rund 930 Starter an der Gänsbrüh, wieder sind Sportler aus ganz Deutschland hier und beginnen das Ultra-Laufjahr im Rodgau. Diesmal sind vier Läufer unseres Vereins auf der Strecke. Philip läuft 40 km, Thomas reicht es nach 30 Kilometern.

Alexander und Dieter spulen die 50 Kilometer souverän ab. 4:24:02 Stunden brauchte Alex, Dieter 4:41:17 Stunden. Dies war auch der 10. 50er für Dieter, und auch der 50. Lauf über die Marathon- oder mehr-Distanz. Glückwunsch!

4 21.01.2018 Goldbach  Wintercross 9. Lauf    10  Auch wenn der Lauf nicht mehr zur Wertung zählt, lohnt es sich - wenn man wegen der Siegerehrung sowieso schon da ist - die Strecke nochmal zu laufen. Beate in 56:34 Minuten, Jens in 51:49 Minuten.
3 20.01.2018 Seligenstadt  Winterlaufserie 3. Lauf    5  Olja war 21:15 Minuten unterwegs. Damit hat sie aktuell den 2. Platz in der Gesamt-Wertung.
2 14.01.2018 Goldbach  Wintercross 8. Lauf    10  Alexander Ott in 44:20, Beate Münch in 50:18 Minuten, das sind die guten Zeiten unserer beiden Aktiven an diese Sonntag. Beate gewinnt diesmal ihre AK und erreicht damit den zweiten Platz in der Serien-AK-Wertung. Herzlichen Glückwunsch!
1 07.01.2018 Goldbach Wintercross 7. Lauf  10  Jens Klein unterbot erstmals die "50-Minuten-Schallmauer" in Goldbach und holte sich in 49:24 Minuten eine neue Bestzeit auf dieser schweren Strecke. Beate Münch lief in 50:58 Minuten auf den 2. Platz ihrer AK und hat damit gute Chancen, diesen Platz auch in der Serienwertung zu behaupten.